Marcel Baukloh

marcel baukloh

Marcel Baukloh hat nach dem Abitur in Scharne­beck 1990 zunächst ein zwei­jähriges Volon­tariat bei der Tages­zeitung Böhme-Zeitung Soltau (BZ) absol­viert. Nach anschlie­ßendem Wehr­dienst in Munster folgte 1993 die Über­nahme bei der Böhme-Zeitung als Lokal-Redak­teur und 2002 die Beför­derung zum Chef­redakteur/Redak­tions­leiter. Ein Schwer­punkt war dabei, die Tages­zeitung durch eine selbst ent­wickelte Konzep­tion inhaltlich und optisch neu auszu­rich­ten. Nach erfolg­reicher Um­setzung des soge­nannten Relaunch in der BZ, das auch im Ver­bund des Nieder­sächsischen Tage­blattes umge­setzt wurde, erfolgte 2008 der Schritt in die Selbst­ständig­keit und mit dem Wissen und den Erfahrungen aus fast 18 Jahren journalistischer Tätigkeit der Aufbau des eigenen 4B Medienverlages, dessen Gründer und Mit­gesell­schafter er ist. Schwer­punkte sind zum einen die Belie­ferung von redak­tionellen Arti­keln und Fotos aus der Region zwischen Elbe und Heide für diverse Medien – unter anderem für das Hamburger Abend­blatt, den Nord­deutschen Rund­funk und die Landes­zeitung Lüneburg. Ferner kon­zep­tionelle Planung, Anzeigen-Akquise und Ab­wicklung von 4B-Verlagsprojekten (Bürgerbroschüren, Freizeitmagazine, Chroniken, Infor­mations­blätter) für Ver­waltungen, Unter­nehmen und Verb­ände sowie Bera­tung und Abwick­lung von medialen Vor­haben von Vereinen und Orga­nisa­tionen (beispiels­weise Heide­blütenfest­verein Ameling­hausen und Artlen­burger Deich­verband). Des Weiteren steht die Produk­tion von textlichen In­halten für das Inter­net für Unter­nehmen im Mittel­punkt. Dazu gehörten zuletzt Energie Service Center Lauen­burg, Kern­bohrtechnik Jens Gaßmann Ameling­hausen oder TEMP-Projekte Maik Peyko Lüneburg.

Karoline Biermann

Karoline Biermann

Karoline Biermann hat nach dem Abitur in Esslingen am Neckar 1984 zunächst ein Jahr auf der Freien Kunst­schule in Bad Canstatt studiert und danach ein Studium im Fach „Visuelle Gestal­tung“ an der Fach­hochschule für Gestal­tung in Schwäbisch Gmünd erfolg­reich 1990 mit dem Ab­schluss als Diplom-Designerin absol­viert. Im Anschluss hat sie ein Jahr als Assistentin des Fach­bereichs „Visuelle Gestal­tung“ an der Fach­hochschule Schwäbisch Gmünd gearbeitet und einen Lehr­auftrag im Bereich Computer-Typografie für das Erst­semester erhalten. Von 1992 bis 1999 arbeitete sie als freie Mit­arbeiterin in der Werbe­agentur Löffel & Wendel­stein in Schwäbisch Gmünd. Sie betreute dabei einen Kunden­stamm, zu dem große Unter­nehmen wie IBM, Nokia und Mercedes Benz gehörten. Im Jahr 2000 hat sie sich mit einem eigenen Grafik­büro selbst­ständig gemacht. Unter­nehmen wie IBM, shm software GmbH & Co. KG und Institutionen wie pro familia Waiblingen gehörten hierbei zu ihrem Kunden­stamm. Aus privaten Gründen zog sie 2002 in die Lüne­burger Heide, baute hier einen neuen Kunden­stamm (unter anderem Nord­deut­scher Rund­funk/Deut­scher Radio­preis GmbH, Natur­park Region Lüne­burger Heide, Inter­nationa­ler Bund Hamburg, Landes­zeitung Lüne­burg, Stadt­werke Munster, Samt­gemeinde Ameling­hausen, Heide­blütenfest­verein Ameling­hausen) und als Gründerin und Mit­gesell­schafterin den 4B Medien­verlag mit auf. Zu den erfolg­reich umge­setzten, heraus­fordernden Projekten gehörten unter anderem die Neu­ge­stal­tung der Landes­zei­tung Lüne­burg sowie Kon­zep­tion und Um­setz­ung für Orts­be­grüßungs­tafeln für die Samt­gemeinde Ame­ling­hausen und für den Natur­park Region Lüneburger Heide sowie die Erstel­lung des Auto­bahn­hinweis­schildes an der A 7 für das Panzer­museum Munster. Schwer­punkte ihrer Arbeit sind die Gestal­tung von Logos für Unter­nehmen und Verbände/Vereine, In­for­ma­tions­bro­schü­ren und Flyer, Plakate, Visi­ten­karten, Briefpapier, Produkt­verpackungen und Messe­schilder. Dazu gehört auch die druck­tech­nische Abwick­lung. Außerdem ist sie im 4B Medien­verlag für die grafische Gestal­tung von Homepages von beispiels­weise Unter­nehmen wie dem Lüneburger Institut für Entwick­lung oder dem Energie Service Center Lauen­burg und für den Bereich Foto­grafie verantwortlich.

Stefan Bohlmann

Stefan Bohlmann

Nach dem Abi­tur in Lüne­burg studierte Stefan Bohlmann Politik­wissen­schaft an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel und der Freien Uni­ver­si­tät Berlin. Das Studium schloss er als Diplom-Politologe ab. Zunächst als freier Mit­arbei­ter ab 1994 und später als Volon­tär war er seit 1998 als Redak­teur für die Landes­zeitung Lüne­burg tätig. Die Orte im Land­kreis Lüne­burg sowie die an­grenzenden Ge­meinden des Nachbark­reises Harburg standen im Mittel­punkt seiner Arbeit. Die Themen in der Lokal­bericht­er­stattung waren bunt wie das Leben selbst zwischen Heide und Elbe. So infor­mierte er die Leser über Dis­kussionen und Ent­schei­dungen in der Kommunal­politik, war als Bericht­erstatter vor Ort bei den Jahr­hun­dert­hoch­wassern an der Elbe und den Castor-Transporten ins Zwischen­lager Gor­leben und wirkte mit bei der Serie „Land­partie“, die auch als Buch er­schienen ist. Er be­treute als zuständiger Redak­eur viele Jahre die renommierte Hilfs­aktion „Der gute Nach­bar“ für Bürger in Not von Landes­zeitung und Wohl­fahrts­ver­bänden. Darüber hinaus widmete er sich der Feuer­wehr und produ­zierte die LZ-Feuerwehrbeilage „112“. Zudem schulte er die Presse­sprecher der Wehren in Öffentlich­keits­arbeit. Im Jahr 2008 wechselte er aus der Festanstellung in die Selbst­ständigkeit, und es folgte als Gründer und Mit­gesell­schafter der Aufbau des 4B Medien­verlages.